Ausbildung Informatik & Mediamatik

Das Berufsfeld Informatik/Mediamatik beinhaltet je nach Lehrgang und Niveau verschiedene Fachrichtungen. Dazu gehören das Entwickeln und Realisieren von Informatiklösungen, das Arbeiten in den Bereichen Multimedia, Grafik, Betriebswirtschaft und Marketing/Kommunikation sowie das Installieren von Hard- und Software mit dem dazugehörenden Serviceleistungen.

Ausbildung Informatik & Mediamatik

In den Bereichen Informatik & Mediamatik bieten wir folgende Ausbildungen an:

Informatiker/ in EFZ

4 Jahre – 2 Tage Berufsschule (extern)
Fachrichtungen: Systemtechnik, Applikationsentwicklung, Betriebsinformatik

Sie stellen sicher, dass die Wirtschaft die nötigen ICT-Mittel für den Einsatz in allen Branchen zur Verfügung hat. Sie entwickeln, realisieren, installieren, testen und betreiben Informatiklösungen.

Informatiker / Informatikerin EFZ - Band-Genossenschaft

Mediamatiker/ in EFZ

4 Jahre – 2 Tage Berufsschule (extern)

Sie arbeiten in den Bereichen Multimedia, Gestaltung/Design, Informatik, Administration/Betriebswirtschaft und Marketing/Kommunikation. Sie sind vielseitige Kommunikationstechnologie-Fachleute.

Berufsbildung: MediamatikerIn-EFZ Band-Genossenschaft

ICT-Fachfrau / ICT-Fachmann EFZ

3 Jahre – 1 bis 2 Tage Berusschule (extern)

Sie arbeiten im ICT-Support, haben Freude im Umgang mit Menschen und kommunizieren gerne in Deutsch und auch in Englisch. Es fällt Ihnen nicht schwer, Benutzerinnen und Benutzern Unterstützung anzubieten und ICT-Mittel zu installieren und instruieren. Bei Problemstellungen finden Sie im Austausch mit weiteren Fachpersonen Lösungswege, handeln rasch und in hoher Qualität.

Berufsbildung: ICT-Fachfrau / ICT-Fachmann EFZ Band-Genossenschaft
 

Kompetenzprofile

Die blaue Fläche in den Kompetenzprofilen, markiert die ideale Ausprägung der einzelnen Kompetenzen je Ausbildungsniveau.

Beschrieb der einzelnen Kompetenzen im Detail:

Kontakt mit Menschen
Umreisst die Kompetenz, zu bekannten sowie auch unbekannten Personen Kontakt aufzunehmen, Beziehungen aufzubauen und diese aufrechtzuerhalten.

Körperliche Anforderung
E
ine robuste körperliche Fitness mit unlimitierter Beweglichkeit. Längeres Stehen, Gehen oder das Heben von grösseren Gewichten bereitet keine Mühe.

Handgeschick
Entspricht einem fein- als auch grobmotorisch gewandten Handeinsatz. Werkzeuge und andere Hilfsmittel können gezielt eingesetzt werden.

Abstraktes Denken / Vorstellungsvermögen
Ist die Fähigkeit, sich nur im Gedanklichen, Theoretischen zu bewegen, ohne einen feststellbaren Bezug zur Wirklichkeit zu haben.

Mathematik
Kenntnisse und Anwendungen der mathematischen Grundoperationen (Addition, Subtraktion, Multiplikation, Division, Bruchrechnen und Prozentrechnen) und Algebra.

Sprachkompetenz
Ist die Fähigkeit, komplexe Texte zu lesen und zu verstehen, nachvollziehbar über vielschichtige Sachverhalte zu sprechen oder zu schreiben. Die Sprachkompetenz erweitert sich automatisch durch Fremdsprachen.

Kontaktperson

Ralph Flury, Leitung Berufsbildung / Arbeitsagogik
Berufliche Integration Informatik / Mediamatik, Tel. 031 990 01 88, E-Mail
Fabienne Studer, Leitungsteam Fallführung, Tel. 031 990 02 38, E-Mail
Sara Grawehr, Leitungsteam Fallführung, Tel. 031 990 02 38, E-Mail
Paul Sterchi, Leitungsteam Fallführung, Tel. 031 990 02 38, E-Mail
Jonas Lehmann, Fachperson Berufliche Integration, Tel. 031 990 02 38, E-Mail