Integrations­massnahmen

Belastbarkeitstraining

Als erste Stufe der Integrationsmassnahmen ist das Belastbarkeitstraining das niederschwelligste Angebot bei den Eingliederungsmassnahmen. Dieser erste Schritt schafft für Menschen mit einer gesundheitlichen oder sozialen Beeinträchtigung das Fundament für eine weiterführende berufliche und soziale Integration, bzw. für nachfolgende Eingliederungsmassnahmen.


Aufbautraining

Als zweite Stufe der Integrationsmassnahmen präsentiert sich das Aufbautraining zu Beginn niederschwellig, die Ansprüche an Zuverlässigkeit, Leistung und Produktivität werden schrittweise gesteigert. Das Aufbautraining schafft für Menschen mit einer gesundheitlichen Beeinträchtigung das Fundament für nachfolgende Eingliederungsmassnahmen, bzw. für den Einstieg in den 1. Arbeitsmarkt.


Arbeit zur zeitüberbrückung

Das Angebot der Arbeit zur Zeitüberbrückung richtet sich an Menschen, die eine Wartezeit auf eine Anschlusslösung zu überbrücken haben. Das Angebot wird ausschliesslich auf Anordnung eines Auftraggebers (IV, SUVA, Sozialdienste, ALV, Krankenkassen, etc.) durchgeführt.